Großer Landeckkopf  (2900 m)

Über den Südwestgrat                                                                                                                                                                                               Schwierigkeit: WS

Großer Landeckkopf Südwestgrat - Schandlasee - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Der Schandlasee (2369 m) im oberen Landecktal. Gegen den Himmel erkennt man die Umrisse der Karl-Fürst-Hütte und links den Großen Landeckkopf.

 

Dieser Berg in der nördlichen Granatspitzgruppe ist ein echter Geheimtipp. Der Große Landeckkopf (auch: Großer Landeckkogel) wird wenig besucht, vielleicht am meisten noch während der Skitourensaison. Seine Einsamkeit ist kein Wunder: Kein markierter oder gesicherter Steig erreicht den Gipfel, keine bewirtschaftete Unterkunft erleichtert den Aufstieg und die Dreitausendermarke verfehlt er obendrein.

 

Trotzdem war die Besteigung ein starkes Erlebnis. Nach einer Übernachtung in der unbewirtschafteten Karl-Fürst-Hütte (2629 m) stiegen wir am

3. August 2014 zum Südostgrat an, der uns aber abwies: Die Kletterei dort war uns ohne Seilsicherung zu schwierig. Wir verlagerten den „Angriff“ auf den Südwestgrat und genossen bald die einprägsamen Kletterstellen und das interessante Panorama. Vor allem gefiel uns das völlig vereinsamte Gebiet, in dem man sich dort bewegt. Der Südwestgrat mit seinen drei zerborstenen Gipfeltürmen ist allerdings streckenweise brüchig. Wer damit zurecht kommt und wem die Einsamkeit wirklich etwas bedeutet, sollte einmal diesen spröden „Außenseiter“ ins Auge fassen.

 

Die Besteigung des Landeckkopfes über den Südwestgrat ist eine „wenig schwierige“ Fels- bzw. Hochtour. Die manchmal ausgesetzten Kletterpassagen erreichen überwiegend den 1. und stellenweise den 2. Schwierigkeitsgrad. Neben festem Kletterfels zeigt der Grat auch viel Bruchgelände. Es ist darum eine Gipfeltour für erfahrene Bergsteiger, die sich im „unaufgeräumten“ Gelände sicher bewegen.

Großer Landeckkopf Südwestgrat - Landeckalm - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Aufstieg im einsamen Landecktal, der Landeckalm (1687 m) und dem Luckenkogel (3100 m) entgegen.
Großer Landeckkopf Südwestgrat - Karl-Fürst-Hütte - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Der Große Landeckkopf - der rechte der 3 Türme - über der Karl-Fürst-Hütte. Unser Südwestgrat kommt von links, der schwierigere Südostgrat von rechts zum Gipfel.
Großer Landeckkopf - Südostgrat Versuch - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Ein Foto von unserem misslungenen Versuch am Südostgrat. Die Ausgesetztheit der auf Reibung zu kletternden Felsplatten verlangte nach einer Seilsicherung.
Großer Landeckkopf Südwestgrat - St. Pöltener Ostweg - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Anschließend stiegen wir am St. Pöltener Ostweg auf zum Südwestgrat. Links der teils vergletscherte Sillingkopf (2858 m).
Großer Landeckkopf Südwestgrat - Gipfel aus Sicht des St. Pöltener Ostwegs - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Die Gipfelzacken des Landeckkopfs von der Südwestgrat-Schulter (ca. 2830 m): Der südwestliche Vorgipfel (rechter Turm) und der Mittelgipfel werden rechts umgangen.
Großer Landeckkopf Südwestgrat - Stubacher Sonnblick - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Rechts der mächtige Klotz des Stubacher Sonnblicks (3088 m), im Vordergrund der plattige Südostgrat des Großen Landeckkopfs.
Großer Landeckkopf Südwestgrat - Kletterei Stelle im 2. Grad - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Beim Aufstieg zum Hauptgipfel (im Hintergrund) wird’s interessant, im Bild eine Zweierstelle. Man ist bereits gespannt auf den Kamin mit dem bizarren Klemmblock.
Großer Landeckkopf Südwestgrat - Kamin mit Klemmblock - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Kletterei an den teils losen Blöcken vor dem Gipfelturm. Es geht entweder im Kamin weiter oder auf einem Band links des Turms.
Großer Landeckkopf Südwestgrat - Gipfel Blick auf Vorgipfel - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Die zwei hintereinander gestaffelten Vorgipfel im Blick von oben. Die Südwestgratroute quert links von ihnen, in dem fast weißen Schutt unterhalb der Felsplatten.
Großer Landeckkopf Südwestgrat - Salzplattensee - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Blick nach Norden in die Täler der Amertaler Öd (links) und Dorfer Öd (rechts). Der schöne, tiefblaue Bergsee rechts ist der Salzplattensee.
Großer Landeckkopf Südwestgrat - Amertaler See - Bergtour, Granatspitzgruppe, Osttirol
Großartig ist das Panorama im Westen: Vorne der Amertaler See, links das Massiv des Riegelkopfes (2920 m) und in der Ferne der Großvenediger (3657 m).